Skip to content

Förderungen

Förderungen

Fördermittel & Zuschüsse

Die Bundesförderung für effiziente Gebäude-Einzelmaßnahmen (BEG EM) fördert folgende Einzelmaßnahmen mit prozentualen Zuschüssen:

  • Maßnahmen an der Gebäudehülle (Außenwände, Dachflächen, Türen, Fenster): 20 Prozent
  • Anlagentechnik (Einbau, Austausch oder Optimierung raumlufttechnischer Anlagen): 20 Prozent
  • Erneuerbare Energien für Heizungen (Wärmepumpen, Biomasseanlagen, Hybridheizungen oder Solarthermieanlagen): 20 bis 45 Prozent
  • Maßnahmen zur Heizungsoptimierung (hydraulischer Abgleich oder Austausch von Heizungspumpen): 20 Prozent

Gefördert wird eine maximale Investitionssumme von 60.000 € je Wohneinheit und Jahr.

Durch unsere Energieberatung und die Erstellung eines individuellen Sanierungsfahrplans erhöht sich die Förderhöhe um 5 Prozentpunkte! „Die Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude (Vor-Ort-Beratung, individueller Sanierungsfahrplan)“ übernimmt 80 Prozent der gesamten Kosten für Ihre Energieberatung durch uns.

Die Höchstförderung beläuft sich auf:

  • 1.300 € bei Ein- und Zweifamilienhäusern
  • 1.700 € bei Gebäuden mit mehr als drei Wohneinheiten

Die KFW-Förderbank stellt für Einzelmaßnahmen Kreditförderungen zur Verfügung. Sie erhalten neben einem günstigen Zinssatz Tilgungszuschüsse in der Höhe einer reinen Zuschussförderung.

Eine energieeffiziente Sanierung zu einem Effizienzhaus oder der Neubau eines Effizienzhauses werden wahlweise durch einen Kredit mit Tilgungszuschuss oder einen direkt ausgezahlten Zuschuss von der Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude (BEG WG) gefördert. Dabei gilt: je niedriger die Effizienzhaus-Stufe, desto höher die Energieeffizienz und umso höher die Förderung.

Für Maßnahmen zur Gebäudedämmung und Heiztechnik mit erneuerbaren Energien sowie Stromerzeugung und -speicherung gibt es von der Stadt Köln Zuschüsse aus dem Förderprogramm „Altbausanierung und Energieeffizienz – klimafreundliches Wohnen“.

Darüber hinaus fördert das Land NRW Maßnahmen zum Ausbau erneuerbarer Energien mit dem Förderprogramm „progress.nrw“.

Wir beraten Sie gerne zu den für Sie passenden Fördermitteln. Kontaktieren Sie uns!